Home

Trockenabscheider von Köbo

Im Bereich der spanabhebenden Metallverarbeitung wie beim Drehen, Fräsen, Sägen und Bohren wird heute immer häufiger komplett auf Kühlschmierstoffe verzichtet. Eine Ausnahme bildet hier die Minimalmengenschmierung (MMS). Dabei werden nur noch sehr geringe Mengen (max. 20 ml/h) an Kühlschmiermittel prozesssicher zum Werkzeug geleitet. Die Restwärme muss über das Werkzeug  und den Span abgeführt werden.  

Funktionsweise:

Der Trockenfilter wird vertikal von unten nach oben durchströmt. Der Rohgasaustritt kann wahlweise oben oder seitlich erfolgen. Die abgeschiedenen Staubpartikel werden vollautomatisch, differenzdruckabhängig,  mittels Druckluftabreinigung von den Filtertaschen gelöst. Auf Wunsch kann die Abreinigung auch differenzdruckunabhängig gesteuert werden. Das spart teure Druckluft und reduziert die Belastung von Mensch und Material auf ein Minimum

Bauweise:

Die Filterelemente sind neben- und übereinander angeordnet. Dabei sind die Filtertaschen sicher, aber mit leicht zu lösenden Spannelementen, auf einer Frontplatte fixiert. Über den Reingasraum können die Filterelemente problemlos von einer Person ein- und ausgebaut werden.

Das Gehäuse kann mit vier verschieden langen Filtertaschen bestückt werden. Dadurch lässt sich die Filterfläche, je nach Bedarf, erhöhen. Die genormten Kammern und Filterelemente machen es so möglich, dass die Anlage  z. Bsp. durch eine Aneinanderreihung einzelner Kammern, sowohl in der Höhe als auch in der Breite erweitert werden können.

Ausführung:

Die Ventilatoren werden strömungsgünstig direkt in den Filtern integriert oder angebaut. Dabei können je nach Anwendung unterschiedliche Laufradtypen eingesetzt werden. Mit der  Regelbarkeit des Ventilators können Energieeinsparungen von bis zu 50% erzielt werden.
Je nach Filterbauart erfolgt der Staubaustrag über Staubkübel, Sackstutzen, Zellradschleusen, Schnecken usw.

Entsprechend der Aufgabenstellung liefern wir die unterschiedlichsten Filtermedien. Der überwiegend verwendete Polyester-Nadelfilz zeichnet sich durch einen sehr hohen Abscheidegrad bei optimalem Filterwiderstand aus. Seine besondere Faserstruktur und Luftdurchlässigkeit garantiert selbst im Korngrößenbereich von nur 0,1 µm eine sichere Abscheidung.

Sicherheit:

Der konstruktive Explosionsschutz wird den Anforderungen genau angepasst. Dabei sind Gehäusekonstruktionen bis zu einem pred  von 2,5 bar absolut verfügbar. Druckentlastungs-systeme und Unterdrückungssysteme werden direkt eingebaut.

 

Anwendungsgebiete und -bereiche:

  • Spanabhebende Metallbearbeitung wie Drehen, Bohren, Fräsen, etc

  • Schleifen

  • Härten

  • Schweißen

  • Laserbearbeitung

  • Bearbeitungszentren inkl. MMS

  • Metallbearbeitung, allgemein

  • Walzwerke 

  • Gießereien

  • Pulverlackieren

  • Poliermaschinen

 

 

Filtergrößen:

 

 

Standardbauweise:

  • 0  – 80.000 m³/h

 

 

Sondergrößen:

  • Nach Kundenwunsch

 

 

 

Schicken Sie den ausgefüllten Fragebogen bitte per E-Mail oder per Fax an uns und unser zuständiger Vertriebsmitarbeiter wird sich umgehend bei Ihnen melden. Unsere Kontaktdaten finden sie hier.